Grün Golf Resort - Golfplätze Marbella – Marbella Golf Club

Golfplatzführer

Loch 1. Par 4. (Hcp. 10)
374 • 311 • 303 • 293

Ein gerades und nicht allzu langes Par 4. Der zweite Schlag wird hangaufwärts in Richtung des relativ kleinen Grüns gespielt. Die Wahl des Schlägers sollte hier im Zweifel eher höher ausfallen.

Loch 2. Par 3. (Hcp 17)
136 • 112 • 86 • 86

Ein kurzes und außergewöhnlich schönes Par 3. Das Grün wird durch eine frontale Senke geschützt, wodurch der mögliche Abschlagswinkel relativ breit ist.

Loch 3. Par 4. (Hcp. 1)
376 • 338 • 314 • 297

Ein langes Par 4, dessen Grün von einem großen See geschützt wird. Aus diesem Grund ist es das Handicap 1 dieses Platzes, und die meisten Spieler müssen das Loch als Par 5 spielen.

Loch 4. Par 3. (Hcp 14)
175 • 167 • 157 • 101

Ein langes Par 3, das hangaufwärts gespielt wird; deshalb sollten Sie hier eher einen höheren Schläger wählen. Der Abschlag geht idealerweise nach rechts, da dann der Ball in Richtung des Grüns rollt.

Loch 5. Par 4. (Hcp. 8)
372 • 351 • 331 • 316

Ein wunderschönes, hangabwärts liegendes Par 4. Mit dem ersten Schlag sollten Sie versuchen, das ebene Stück auf Höhe des großen Baums auf der linken Seite zu erreichen. Von hier aus muss der Abschlag nach rechts erfolgen. Der zweite Schlag wird dann hangabwärts zu dem auf zwei Ebenen liegenden Grün gespielt.

Loch 6. Par 5. (Hcp. 3)
511 • 498 • 480 • 387

Ein langes Dogleg rechts Par 5. Versuchen Sie, den ersten Abschlag nach links zu setzen, um einen besseren Winkel für den zweiten zu haben. Achten Sie beim dritten Schlag darauf, dass er steil bergauf geht und behalten sie die Fahne im Auge, da dieses Grün zwei unterschiedliche Ebenen hat.

Loch 7. Par 5. (Hcp. 15)
467 • 456 • 445 • 417

Ein kurzes, abfallendes Par 5 mit spektakulärem Blick auf Gibraltar und Afrika. Mit einem starken ersten Abschlag haben Sie die Chance, dieses in zwei zu erreichen. Spielen Sie das Grün vorsichtig an, da es auf der linken Seite von einem Bach begrenzt wird.

Loch 8. Par 5. (Hcp. 11)
465 • 457 • 414 • 382

Ein langes, abfallendes Par 5. Auch dieses Grün können Sie mit zwei erreichen, wenn Sie das Glück haben, mit einem weiten und präzisen ersten Schlag das steile Gefälle im Fairway zu überwinden. Zwei große, tiefe Bunker am Grün machen diese Bahn noch anspruchsvoller.

Loch 9. Par 3. (Hcp. 6)
199 • 164 • 138 • 112

Ein langes, abfallendes Par 3. Die Vorderseite dieses Lochs wird von einem Wasserfall geschützt, der in einen kleinen See auf der linken Seite des Grüns fließt. Der Schlüssel zu dieser wunderschönen, aber anspruchsvollen Bahn liegt in der Wahl des richtigen Schlägers.

Loch 10. Par 4. (Hcp. 7)
323 • 302 • 276 • 260

Ein kurzes abfallendes Par 4. Der erste Abschlag muss nicht weit, aber genau sein. Der Schlag zum Grün ist anspruchsvoll auf Grund des kleinen Sees, der auf der rechten Seite an das Grün angrenzt.

Loch 11. Par 4. (Hcp. 2)
350 • 333 • 319 • 305

Ein sehr langes, ansteigendes Par 4. Der erste Abschlag sollte zur rechten Seite erfolgen, um im Anschluss einen besseren Winkel für das Grün zu haben. Das Grün ist relativ groß, aber hier das Par zu erreichen, ist ein mehr als respektables Ergebnis!

Loch 12. Par 3. (Hcp. 18)
146 • 138 • 117 • 106

Dieses ansteigende Par 3 hat eine mittlere Länge. Die Vorderseite des Grüns ist durch einen tiefen Bunker geschützt, und die Wahl des richtigen Schlägers ist entscheidend, um dieses Hindernis zu überwinden.

Loch 13. Par 5. (Hcp. 9)
485 • 468 • 426 • 410

Ein Dogleg links Par 5. Mutige Spieler versuchen, es in zwei Schlägen zu erreichen, indem sie über den linken Bunker spielen. Für die meisten ist es jedoch ratsam, den ersten Abschlag nach rechts zu richten und die Bahn als ein Par 5 mit drei Schlägen zu spielen.

Loch 14. Par 4. (Hcp. 13)
316 • 293 • 261 • 249

Ein kurzes und recht schmales Par 4. Der sicherste Weg, diese Bahn zu spielen ist, mit dem ersten Abschlag kurz vor den Fairway-Bunker zu zielen. So bleiben Ihnen 110m bis zur Mitte des Grüns. Die Auswahl des Schlägers ist hier entscheidend, da das Grün sehr flach ist.

Loch 15. Par 3. (Hcp. 16)
193 • 166 • 105 • 105

Ein anspruchsvolles, lang abfallendes Par 3. Ein erster Abschlag zur rechten Seite bietet die besten Chancen, da der Ball dann durch das Gefälle zurück in Richtung des Grüns kommt.

Loch 16. Par 4. (Hcp. 4)
350 • 338 • 323 • 276

Ein strategisches Par 4. Der erste Abschlag sollte in Richtung des Fairway-Bunkers erfolgen, um den See auf der rechten Seite zu umgehen. Von dort aus haben Sie die besten Chancen, das Loch zu erreichen.

Loch 17. Par 4. (Hcp. 5)
388 • 372 • 356 • 340

Ein langes, klassisches Par 4. Der zweite Schlag sollte eine lange Distanz zu diesem relativ großen Grün überwinden. Achten Sie auf den großen Bunker an der vorderen rechten Seite des Grüns.

Loch 18. Par 5. (Hcp. 12)
495 • 460 • 419 • 384

Ein spektakuläres, abfallendes Par 5 - eine der eindrucksvollsten Bahnen in ganz Andalusien. Vom hochgelegenen Tee aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Küste und Gibraltar. Mit einem starken ersten Abschlag können Sie es in zwei erreichen und haben so die Chance auf ein "Birdie Finish" oder sogar etwas noch Besseres!